Historie

English Version

Der Deutsch Amerikanische Gesellschaftsclub von Cape Coral wurde als unpolitische Organisation im Juli 1964 mit einer Gründungsmitgliedschaft von 34 Personen gegründet. Willi Grützenbach, eine der treibenden Kräfte während der Gründungsphase, wurde zum ersten Präsidenten gewählt.

Der Zweck des Clubs war, damals wie heute, die Gemeinschaft mit einer Vielfalt gesellschaftlicher Aktivitäten zu finden, die traditionellen deutschen Feste, wie Oktoberfest, Karneval-Kostümbälle, Volkstänze und ähnliches fortzusetzen, sowie Interesse an deutscher Sprache und Gebräuchen anzuregen.

Ursprünglich wurden die monatlichen Versammlungen in den Seitenräumen des Cape Coral Yacht-Clubs abgehalten und die zuerst wenigen Festlichkeiten und Tanzveranstaltungen fanden in der Cape Coral Feuerwehrhalle statt. Mit wachsender Mitgliedschaft fanden die Versammlungen und gesellschaftlichen Veranstaltungen im Hauptsaal des Cape Coral Yacht-Clubs statt.

Im Jahr 1969 wurde das offizielle Banner des Clubs mit den Symbolen unserer Hauptveranstaltungen, dem “Münchner Kindl“ und der “Karnevalskappe“ von Jack Fitzmaurice entworfen und von Lucia Ude handgefertigt. Es ist auf der Bühne der “von Steuben Halle” ausgestellt.

Im Jahr 1970, nachdem die Mitgliedschaft auf 300 angewachsen war, wurde Land an der Pine Island Road gekauft. Durch harte Arbeit vieler Mitglieder wurde eine Straße in dieses Eigentum hinein gebaut und Gelände für einen Picknick Platz gerodet. Die engagierten Mitglieder waren hocherfreut, als das Gelände endlich fertiggestellt war und genutzt werden konnte.

Im Jahr 1971 wurden die “Waltzing Waters‘, betrieben von Gunther Przystawik, einem unserer Clubmitglieder, vom früheren Standplatz im Rosengarten auf das Gelände des Deutsch Amerikanischen Clubs verlegt. Dies war Cape Coral’s erste Touristenattraktion, die bis April 1982 fortbestand, als sie durch unbeeinflußbare Umstände an einen anderen Platz verlegt werden mußte.

Im Jahr 1973 wurden Pläne für den Bau eines eigenen Clubhauses erstellt. Die Mitglieder trugen sowohl finanziell als auch durch körperlichen Einsatz zum Bau dieses schönen Gebäudes bei. Am 17. März 1974, einem Sonntag, nahmen örtliche Würdenträger am “ersten Spatenstich“ für das neue Clubhaus teil, indem sie in Anerkennung des St. Patricks Day, grüne Schaufeln benutzten. 400 Gäste nahmen an dem Festakt teil.

Im Oktober 1975 wurde die “von Steuben Halle” offiziell eingeweiht; im Juli 1976 die kleine Halle, genannt “Edelweiß Halle“, die für den ausschließlichen Gebrauch unserer Mitglieder und deren Gäste bestimmt wurde. Im Januar 1982, als wir mehr als 1000 Mietglieder hatten, entschied die Vorstandschaft eine Aufnahmesperre. um die Einrichtungen des Clubs nicht zu überlasten. Dies war eine zeitlich begrenzte Maßnahme.

Der 6. November 1982 wurde zu einem Höhepunkt in unserer jüngeren Geschichte, als während eines Festaktes in der “von Steuben-Halle” die Auflösung der Hypothekenbriefe gefeiert wurde, wobei die Aktionäre als Ehrengäste an einem ‘Gala-Dinner-Tanzabend‘ teilnahmen.

Unser attraktives Picknick Gelände wurde durch den fleißigen Einsatz unserer Mitglieder ständig vergrößert und verbessert, indem zusätzliche Tische und Bänke hergestellt wurden, um Platz zu schaffen für die immer größere Besucherzahl unserer populären bayrischen Gartenfeste, die gutes Essen, gutes Bier, eine gute Zeit und gute amerikanische und deutsche Musik garantieren. Zusätzlich zu den vergrößerten Kücheneinrichtungen beim Grill wurde der Bereich der Essenausgabe überarbeitet und künstlerisch verschönert durch 2 besonders talentierte Mietglieder, Hilda und Walter Antlitz. Der früher zu den “Waltzing Waters” gehörende Geschenkladen, heute die Heidelberg-Halle wurde als zusätzlicher Partyraum für Sitzungen und gesellschaftliches Zusammensein aktiviert. Dies ist die einzige Halle auf unserem Eigentum, wo BYOE“, das Mitbringen eigener Getränke erlaubt ist. Die “von Steuben Halle” erhielt eine neue Aufmachung durch neue Bühnenvorhänge und zusätzliche Verschönerungen.

Im Jahr 1984 wurde eine größere künstlerische gestaltete Bühne in unserem Picknick Gelände erstellt. Zusätzliche Parkplätze wurden geschaffen. Im Mai 1984 wurde ein Wettbewerb für ein Clubabzeichen ausgeschrieben; das von William Tamedl eingereichte Emblem wurde ausgewählt Es ist auf dem auf der Bühne der “von Steuben Halle” ausgestellten Banner zu sehen und wird auch für unser Briefpapier, Hemden, und Platzdecken genutzt.

Der Club unterstützt die Cape Coral Jugendfußball Liga Mannschaft (11 Jahre und jünger) die über viele Jahre von Rudy Epperlein trainiert wurde. Unser Club nimmt an zahlreichen lokalen Ereignissen und Paraden teil.

Im März 1986, als die Mitgliederzahl 1300 Personen erreichte; beschloß der Vorstand die Aufnahmegebühr anzuheben um das rapide Wachstum zu verlangsamen. Klaus Kohl, ein weitblickendes Mitglied, wurde zur treibenden Kraft für die Einführung und Beaufsichtigung unseres dreitägigen Oktoberfestes, das zu einem besonderem Ereignis wurde, das nicht nur bei der Stadtverwaltung, bei Geschäftsleuten und Organisationen, sondern auch bei der gesamten Bevölkerung Beachtung findet. Im Oktober 1986 nahmen örtliche Würdenträger und der deutsche Konsul von Atlanta und Miami an der Eröffnungsfeier für unser dreitägiges Oktoberfest auf dem Clubgelände teil. Zirka 10.000 Personen besuchten das dreitägige Fest. Eine 30 Mann starke Musikkapelle aus Waltenhausen, Deutschland, war neben anderen die Hauptattraktion.

Im Jahr 1991 wurde das jährliche Oktoberfest auf 6 Tage an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden erweitert.

Im Oktober 1992 richtete der Club eine (deutsche) Radiostunde ein, die über einen örtlichen Sender ausgestrahlt wurde. Der Zweck dieser Radiostunde war, deutsche Kultur bei den Mitgliedern der Gemeinde zu fördern.

1992 wurde die Vorderseite des Clubhauses neu gestaltet und verschönert. Bodo Degenhardt fertigte im gleichen Jahr die Wappen deutscher Städte, die heute an der Westseite der “von Steuben Halle” ausgestellt sind.

Im Jahr 1993 wurde die Edelweiss Halle auf Anregung des damaligen Präsidenten Uwe Kellner und seines Freundes Josef Mahler, der für die künstlerische Ausstattung zuständig war, umfangreich neu gestaltet.

1999 wurde die Ostseite der “von Steuben Halle” von Walter Antlitz im Alpenstil neu gestaltet und mit den von Bodo Degenhardt erstellten Wappen der Staaten der USA dekoriert. Die “von Steuben Halle” wurde außerdem mit 500 neuen Stühlen ausgestattet.

Unsere bayrischen Gartenfeste und Oktoberfeste haben tausende von Personen in unserer ansprechend dekorierten Picknick-Anlage unterhalten. Unsere Clubtänze und andere Unterhaltungen hatten Publikum bis an die Grenzen unserer Kapazitäten. Verbesserungen im Küchenbereich führten zu einer erweiterten Speisekarte mit Mahlzeiten, die eine wachsende Zahl von Gästen anzieht. Dieser Fortschritt, weitergeführt durch eine wirkungsvolle und fähige Führung. sowie die Bereitschaft unserer Mitglieder zu freiwilliger Mitarbeit, sichern die Zukunft unseres Clubs als die herausragende soziale und volkstümliche Organisation in Südwest Florida. Unsere Mitglieder dürfen stolz darauf sein, diesem herausragenden und. vielfältigen Club anzugehören.